Gerhard-Kersting-Haus

Gerhard-Kersting-Haus

Das Gerhard-Kersting-Haus bietet ein ideales Wohnumfeld für hilfe- und pflegebedürftige Menschen. Hier etabliert die GSE das Konzept einer kultursensiblen Pflege und setzt damit neue Maßstäbe in der Integration muslimischer Mitbürger. Neben einem Andachtsraum für Christen gibt es einen nach Osten ausgerichteten Gebetsraum mit vorgelagertem Waschraum für Muslime. Die hauseigene Küche ermöglicht diverse Wahlmöglichkeiten bei den Speisen. In der Speiseplangestaltung und bei der Pflege werden die Glaubensgrundsätze des Islam berücksichtigt.
Die Lage ist ruhig und dennoch zentral im Universitätsviertel nahe der Essener Innenstadt. Das Haus bietet Platz für 112 Bewohner aller Pflegegrade. Einige Plätze sind der Kurzzeitpflege vorbehalten. Der Stadtkern und das Einkaufszentrum Limbecker Platz sind fußläufig erreichbar. U-Bahn-Stationen befinden sich in unmittelbarer Nähe.
Die Bewohner wohnen in 96 Einbettzimmern und 8 Doppelzimmern in vier Wohnbereichen. Die Zimmer sind hell und freundlich eingerichtet und verfügen über abschließbare Wertfächer. Auf Wunsch können eigene Möbel mitgebracht werden. Alle Bäder sind behindertengerecht. Jede Etage verfügt über ein Farbleitsystem, das die Orientierung erleichtert. Gehörlosenschleifen sind ebenfalls vorhanden. Im Snoezelraum können die Bewohner entspannen oder pädagogische Entwicklungsförderungen wahrnehmen. Zum Außenbereich der Einrichtung gehört auch ein geschützter Sinnesgarten.

Pflege und Betreuung

Im Rahmen des vielseitigen Wohn- und Pflegekonzepts erhalten alle Bewohner stets qualifizierte und individuelle Förderung nach ihren persönlichen Bedürfnissen und Fähigkeiten. Der Einsatz moderner Pflegehilfsmittel und eine lückenlose Betreuung sind selbstverständlich. Im Rahmen des bei der GSE praktizierten Tierkonzepts gehören Hunde zum Alltag im Gerhard-Kersting-Haus.
Interessierten bietet das Gerhard-Kersting-Haus wöchentlich Ausflüge an. Regelmäßig finden in den Gemeinschaftsräumen Diavorträge, Feste und Feiern statt. Auch mehrtägige Ferienfreizeiten gehören zum Rahmenprogramm, das jedem Bewohner offen steht. Eine Zeitungsgruppe bespricht regelmäßig aktuelle Ereignisse. Gruppengymnastik, Bewegungstherapie und Entspannungskurse erhalten und fördern die Aktivität.

Der aktuelle Transparenzbericht

Hier finden Sie den aktuellen Transparenzbericht:
GKH_TB

Die aktuelle Heimkostenberechnung

Hier finden Sie die aktuelle Heimkostenberechnung:
GKH_HK