Wohnanlage Drostenbusch

Wohnanlage Drostenbusch

Die Wohnanlage am Drostenbusch verfügt über insgesamt 48 Wohnungen und trägt das Signet „barrierefrei“. Die meisten der hier lebenden Senioren sind nicht oder gering pflegebedürftig und im Alltag selbstständig. Die Rundgebäude liegen in einem ruhigen Wohnumfeld im Essener Stadtteil Schonnebeck in unmittelbarer Nachbarschaft der GSE-Pflegeeinrichtung Hospital zum Heiligen Geist. Einkaufsmöglichkeiten sind fußläufig erreichbar, eine gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel ist gegeben.

Die Wohnungen sind allesamt Zweiraum-Appartements, ausgelegt für einen Ein- oder Zweipersonen-Haushalt und zwischen 48 und 75 Quadratmeter groß. Ein eigener Kellerraum sowie Stellplätze für Waschmaschinen und Trockner sind vorhanden. In jedem Haus gibt es zudem ein Staffelgeschoss, in dem die Gemeinschaftsräume, inklusive einer eingerichteten Küche und Toilettenanlagen liegen. Für pflegebedürftige Mieter ist ein behindertengerechtes Pflegebad vorhanden. Alle Bereiche der Wohnanlage sind für Rollstuhlfahrer frei zugänglich. Eine Tiefgarage bietet 13 Stellplätzen, davon drei für Rollstuhlfahrer. Auch Fahrräder können hier abgestellt werden. Das Weltkulturerbe Zeche Zollverein liegt in unmittelbarer Nähe.

Es besteht die Möglichkeit, im Pflegeheim Hospital zum Heiligen am Mittagstisch teilzunehmen oder den dortigen Ausflügen und Aktivitäten beizuwohnen. Im Rahmen der Betreuungskostenpauschale können in der Wohnanlage Drostenbusch verschiedene niedrigschwellige Dienstleistungen vermittelt werden, wie zum Beispiel Beratung und Unterstützung bei der  Vermittlung sozialer Angebote sowie Hilfe beim Umgang mit Ämtern, in finanziellen Angelegenheiten, beim Ausfüllen von Formularen oder bei der Vermittlung eines externen mobilen Sozialen- oder Pflegedienstes.

Wohnanlage Drostenbusch
Drostenbusch 55 + 59
45309 Essen