GSE_Startseite

Wir suchen Dich

Wir bilden Dich aus zum/zur Altenpfleger/in

Herzlich willkommen bei der GSE

Die GSE Gesellschaft für Soziale Dienstleistungen Essen mbH – kurz GSE – ist führender Anbieter vielfältiger sozialer Dienste im gesamten Essener Stadtgebiet. Zum Leistungsangebot der GSE gehören Wohn- und Pflegeeinrichtungen für Senioren und Pflegebedürftige und betreutes Seniorenwohnen, Wohnheime und ambulant betreutes Wohnen für geistig und psychisch behinderte Menschen, Wohnangebote für Wohnungslose und anerkannte Werkstätten für behinderte Menschen.

Gesellschafter der GSE sind die Stadt Essen und die Wohlfahrtsverbände AWO, Caritas, Diakoniewerk, DPWV und das DRK. Mit rund 1.300 qualifizierten Mitarbeitern in den sozialen Einrichtungen betreut die  GSE derzeit etwa 1.200 Bewohner in den Pflege- und Betreuungseinrichtungen und rund 1.700 behinderte Werkstattmitarbeiter. Dank dieser breiten Aufstellung und Vernetzung im sozialen Bereich können wir auf individuelle Ansprüche der uns anvertrauten Menschen eingehen.

Aktuelles

Fachtag ging Tabu-Thema „Gewalt gegen Mitarbeitende“ an

03. Mai 2018

„Es ist erschreckend, wie viele Mitarbeiter mit dem Thema Gewalt konfrontiert sind“, brachte es Essens Sozialdezernent Peter Renzel direkt zu Beginn eines viel beachteten Fachtags, zu dem die GSE und der Paritätische Wohlfahrtsverband NRW in die Essener Kreuzeskirche eingeladen hatten, mehr


„Social Day“ im Gerhard-Kersting-Haus

25. April 2018

Geschliffen, gestrichen und gebuddelt wurde an allen Ecken und Enden des Gartens im Gerhard-Kersting-Haus. Auch in zwei Speisesälen der Einrichtung machten sich Malertrupps daran, den Wänden frische Farbe zu verpassen. Doch es waren nicht Maler und Gartenlandschaftsbauer, die hier so mehr


Osterbasar im Haus am Hedwig-Dransfeld-Platz

14. März 2018

Der Osterhase rüstet sich zum bevorstehenden Fest. Wer sich mit Frühlingsdeko in frischen Farben mit fröhlichen Motiven eindecken möchte, hat dazu anlässlich des Osterbasars im Haus am Hedwig-Dransfeld-Platz (1-3) reichlich Gelegenheit.Am Freitag, 23. März 2018, ab 15 Uhr darf nach mehr